tsfellwechselheader

 

Spanien Mai 2019

2Mittwoch, 9.00 Uhr - der Flieger nach Madrid hebt pünktlich ab. Endlich ist es soweit. Eine ganze Woche Proa in Madrid! Die Vorfreude bei Nicole und mir ist groß. Die spanischen Freunde wieder sehen – Minerva, Yolanda Martha, Jose, Olga und all die anderen. Und natürlich die Hunde!

Da sind die Langzeitinsassen, die keine oder nur wenig Chancen auf Vermittlung haben- Catarata - schon 7 Jahre im Tierheim. 3Ob sie immer noch ängstlich in ihrem Zwinger auf und ab läuft wenn man sie besucht? Jeicko - der keinen Zweifel daran lässt, dass er es ernst meint wenn man ihm zu lange in die Augen sieht. Oder die Neuzugänge. Gambio, Grace, die vielen Galgos, die wir bisher nur von Fotos kennen. Wie mag es ihnen gehen?

1Wir landen pünktlich, schnell den Mietwagen holen, dann geht es Richtung Alcorcon, ein Vorort von Madrid, an dessen Rand das Tierheim liegt. Nicole chauffiert uns sicher durch den anstrengenden madrilenischen Großstadtverkehr und im Angesicht der entsetzlich unübersichtlichen Kreisverkehre bin mir sehr sicher, dass sie auch den Rest der Woche hinter dem Steuer verbringen wird…

Weiterlesen: Spanien Mai 2019

Protestmarsch in Den Haag - 21.05.2016

13230355 936411233143259 6975494672380660072 nAuch in Den Haag haben sich viele Menschen und ihre Hunde eingefunden, um ihre Stimme für die misshandelten Jagdhunde in Spanien zu erheben. Gemeinsam sind wir vor die spanische Botschaft marschiert, um dort unseren friedlichen Protest kundzutun. Wir haben viele interessante Gespräche geführt und neue Freundschaften knüpfen können. Es war eine rundum gelungene Demo.

Ein großer Dank an die Veranstalter, alle Mitstreiter vor Ort und besonders den Freunden von TS-FellWechsel, die gemeinsam mit uns marschiert sind.

We are their voice!

 

GalgomarschDemonstration: Marsch für Galgos und andere spanische Jagdhunde am 7. Mai in Berlin

TS FellWechsel e.V. wird ebenfalls mit einigen Vertretern dabei sein!

Mehr als 300 spanische Windhunde – Galgos und Podencos genannt – und ihre Besitzer werden am 07. Mai am Brandenburger Tor für Aufsehen sorgen. Der Anlaß ist ein trauriger:
Massenhaft gezüchtet, mißbraucht für einen zweifelhaften Jagdsport und später auf grauenhafteste Weise entsorgt: im Baum aufgehängt, am Auto zu Tode geschleift oder in der Weite der Felder dem Verdursten ausgesetzt – so sieht oft der klassische Lebenslauf dieser Hunde in Spanien aus.

Bereits am 07. Februar haben, organisiert von der spanischen Tierschutzorganisation „plataforma no a la caza“, tausende Menschen in 15 verschiedenen Städten für die Abschaffung der Jagd mit Galgos und Podencos demonstriert. Nicht nur in Spanien sondern in ganz Europa erhebt sich mittlerweile Widerstand gegen die tierquälerischen Traditionen in einem der beliebtesten Reiseländer.

Weiterlesen: Demonstration: Marsch für Galgos und andere spanische Jagdhunde 

Besuch der PROA Februar 2015

tourvorschau

Ein erstes Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit haben wir gemeinsam bestritten und bereits im Dezember fieberten wir voller Vorfreude unserem nächsten Besuch in Madrid entgegen. Endlich war es wieder so weit. Donnerstagnacht um 2.00 Uhr ging die Fahrt für mich bereits los. Erst einmal Richtung Willich, um Nicole abzuholen und dann direkt zum Düsseldorfer Flughafen.

Weiterlesen: Besuch der PROA Februar 2015

1. Spendentransport Mai 2014

mohnblumen

Am 14. Mai war es soweit. Der erste FellWechsel Spendentransport stand in den Startlöchern und ich konnte gar nicht glauben, dass es nun tatsächlich schon losging.

Gerade einmal zwei Monate waren vergangen, seit wir Euch das Team FellWechsel online vorgestellt haben und schon haben wir mit Eurer Hilfe den ersten Spendentransport auf die Beine gestellt! Wahnsinn!

Weiterlesen: 1. Spendentransport - Mai 2014

Spanienfahrt Februar 2014

valledeskas

Einer meiner festen Prinzipien war bisher immer: steige niemals in ein Flugzeug! Ihr könnt mir glauben, ich weiß genau wovon ich rede, mein Mann arbeitet im Flugzeugbau. Aber es gibt ja auch das bekannte Sprichwort: „wer a sagt muss auch b sagen“. Mir blieb also gar keine andere Wahl, als gemeinsam mit Nicole den Flug meines Lebens anzutreten. Und so saß ich dann am 25.02., bereits am Ende meiner Nerven, gemeinsam mit meiner Teamkollegin in einer winzig kleinen Boing 737 auf dem Weg nach Spanien.

Weiterlesen: Spanienfahrt Februar 2014

 

zurueckbutton

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok