tsfellwechselheader

 

Projekte in Spanien

„Warum helft Ihr eigentlich ausgerechnet in Spanien?“, werden wir immer wieder gefragt

Ja, warum eigentlich?

saba07WEIL Tierschutz auch immer eine Herzensangelegenheit ist, und jede von uns auf ganz eigenen Wegen zur Hilfestellung in Spanien gefunden hat: der erste eigene Hund kam aus Spanien, eine Vorliebe für die Galgos, unmittelbare Konfrontation mit dem Schicksal von Streunern im Spanienurlaub, die spanische Sprache als Brücke zu den Tierschützern vor Ort usw ...

Weiterlesen: „Warum helft Ihr eigentlich ausgerechnet in Spanien?“

Adoptionswochenende „Salón de Adopciones“ im Retiro Park in Madrid

05.10.2017
adoptionswochenende 2017Auch in diesem Jahr beteiligt sich die PROA an dem von der Madrider Regierung seit dem Jahr 2000 durchgeführten „Salón de Adopciones“, bei dem Tierschutzorganisationen Madrids und Umgebung die Chance haben, ihre Arbeit und ihre vierbeinigen Schützlinge vorzustellen.

Gerade erst haben Minerva und ihre unermüdlichen Helfer am vergangenen Wochenende den großen Herbstflohmarkt auf dem Gelände der PROA organisiert und mit Bravour über die Bühne gebracht, da stellen sie sich am 07. und 08. Oktober bereits der nächsten Herausforderung. Viel Planung, viel Zeitaufwand, viel Geduld und eine unermesslich große Liebe zu den Hunden und Katzen der PROA sind erforderlich, um im Abstand von nur einer Woche zwei Veranstaltungen diesen Ausmaßes in Angriff zu nehmen. Das Adoptionswochenende stellt eine große logistische Herausforderung dar. Transportpläne für die Hunde und Katzen, die der Madrider Bevölkerung vorgestellt werden sollen, müssen gemacht und durchgeführt werden, Infomaterial zur Tierschutzarbeit zusammengestellt und unter das Volk gebracht werden. Intensive Gespräche mit interessierten Madrilenen bedürfen Fingerspitzengefühls, um die kleine Pflanze des Tierschutzgedankens in Spanien am Leben und gedeihen zu lassen. Wir drücken allen die Daumen: den Hunden und Katzen, die mit diesem Wochenende vielleicht endlich eine Chance auf ein schöne Zuhause bekommen und Minerva, Marta, Yolanda, José und allen anderen beteiligten Voluntarios, dass sie eine erfolgreiche Zeit im Sinne des Tierschutzes und im Sinne ihrer Schützlinge haben. Sie alle stellen mit ihrem Einsatz erneut ihr großes Herz für ihre Schützlinge im Tierheim unter Beweis.

Lebenselixier Wasser

UPDATE 31.10.2017

Dank Eurer großartigen Unterstützung konnte eine beachtliche Summe von 1117,50 € gesammelt werden. Wir haben 1500,00 € an das Tierheim überwiesen und Minerva konnte den Wassertank kaufen. Ein Stellpatz mit festem Untergrund und einem Dach wird gerade errichtet. Der Tank wird mit den beiden vorhandenen Tanks verbunden und somit wird zukünftig kein Wassermangel mehr im Tierheim herrschen. 

Wir sagen allen, die dieses Projekt wahrwerden ließen, auch im Namen unserer spanischen Tierschützer, aber vor allem der Hunde und Katzen vor Ort, ganz herzlich DANKE! Ohne Eure Unterstützung wären all unsere Projekte in diesem Umfang überhaupt nicht möglich. Schön, solche Menschen an unserer Seite zu wissen!

IMG 20171020 WA0003IMG 20171020 WA0004IMG 20171029 WA0031

Weiterlesen: Wasser für die Tiere im Tierheim PROA

Wir bauen in Spanien - Neue Sonnendächer für die Hunde der PROA

Juni 2016

Sonnenschutz01Ein weiteres, kostenintensiveres Projekt steht an. Minerva berichtete uns, dass die sommerlichen Temperaturen, die oftmals die 40° Grenze überschreiten, den Hunden sehr zu schaffen machen. Die PROA liegt abgelegen inmitten von Feldern, scheint die Sonne, steht sie den ganzen Tag beharrlich und erbarmungslos über dem Tierheim. Gerade unsere älteren oder kranken Hunde leiden sehr, wenn die Hitze von oben drückt und kein Lüftchen weht. In den alten Hundefreiläufen bieten uralte Mandelbäume ein wenig Schatten. Doch in den gerade erst fertiggestellten betonierten Ausläufen im vorderen Bereich stehen keine oder nur wenige Bäume und so ist es bei sommerlichen Temperaturen für die Hunde unmöglich, sich dort aufzuhalten.

Weiterlesen: Neue Sonnendächer für die Hunde der PROA

Renovierung des Quarantänedachs

Mai 2015
Die Reparaturarbeiten am Quarantänedach sind beendet!
d03Die Dachdecker haben die Reparatur des Daches fertig gestellt und ihre Baugerüste wieder abgebaut. Endlich können die Hunde wieder gefahrlos in der Quarantäne untergebracht werden.

Die gesamten Kosten für die Dachreparatur belaufen sich auf 5.700 Euro. Dank Eurer Spenden war Minerva in der Lage, die gesamte Rechnung direkt komplett zu begleichen, die PROA hat also keine Schulden bei dem Dachdecker machen müssen! Minerva und wir sind unendlich froh darüber und möchten Euch deshalb an dieser Stelle erneut von ganzem Herzen für Eure Unterstützung danken. Ohne Euch wäre dies nicht möglich gewesen.

Weiterlesen: Renovierung des Quarantänedachs

 

zurueckbutton

Wir vermögen mehr, als wir glauben. Wenn wir das erleben, werden wir uns nicht mehr mit weniger zufrieden geben.

Kurt Hahn

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60280501000091050641
BIC: SLZODE22XXX

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok