tsfellwechselheader

 

Unterstützung für die „Straßenhunde“ in Oldenburg – wir sammeln wieder…

k dog 2410332 1920Fast 1 Jahr ist es her, dass wir mit einer Tierärztin in Oldenburg auf der Straße waren, um bedürftigen Menschen mit ihren Tieren zu helfen. Aus dem ursprünglichen Tag in Oldenburg ist ein Selbstläufer geworden. Wir haben uns mit dem Café CaRo in Oldenburg zusammengetan, dort kennt man uns mittlerweile und sollte Hilfe benötigt werden, ruft man uns kurzerhand an. So haben wir über das Jahr verteilt immer wieder besorgte Tierbesitzer in Oldenburg abgeholt und zu unserer Tierarztpraxis gebracht, damit ihre Tiere behandelt oder gar operiert werden konnten. 

Doch nicht ein jedes Tier ist krank, vielen fehlt es einfach an Unterstützung allgemein. Hier möchten wir dieses Mal ansetzen und hoffen auf Eure Hilfe. Wir möchten mit den ganz alltäglichen Dingen wie warme Kleidung für die Menschen und Futter für die Tiere unterstützen. Somit bitten wir Euch, schaut doch mal nach, ob Ihr tatsächlich noch all die Winterkleidung benötigt, oder ob dort die ein oder andere Jacke ist, die schon seit Ewigkeiten keine Beachtung mehr findet und somit einen anderen Menschen wärmen kann. Wir würden uns freuen, die Sachen zur Adventszeit in Oldenburg an die Frau/den Mann/ den Hund/ die Katze weitergeben zu können.

Für die Menschen:

• Gut erhaltene Winterkleidung, vor allem gefütterte Jacken, Mützen, Schals und Handschuhe. Die Sachen sollten sauber, nicht verschlissen und in gedeckten Farben sein.
• Isomatten, Decken
• Schlafsäcke

Wir brauchen für die Tiere:

• Hunde und Katzenfutter / feucht und trocken
• Leckerchen und Kauartikel für Hunde & Katzen
• Hundezubehör wie warme Decken, Thermomatten, Mäntelchen, Leinen und Halsbänder, vor allem Leuchties in allen Größen
• Hundespielzeug

Natürlich nehmen wir auch jeden Euro dankend an, den Ihr entbehren könnt. So können wir selbst Futter kaufen, wenn Ihr das Postporto lieber sparen möchtet und in Futter investieren wollt. Mit Eurer Spende wird aber auch gewährleistet, dass wir in 2020 wieder Tiere in Not in Oldenburg abholen und in der Kleintierpraxis in Obenstrohe behandeln, gegebenenfalls auch operieren können.

Bitte sendet die Sachen gerne an die Vereinsadresse:

TS FellWechsel e.V.
Am Ahrensberg 11
26316 Varel

Für Geldspenden steht das Vereinskonto oder

Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. Bei Paypal achtet doch bitte darauf, dass Ihr als Freund überweist, dann fallen keine unnötigen Gebühren an.

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41

Wir sammeln bis Ende November und danken Euch ganz herzlich für Eure Unterstützung!

Ihr habt Fragen, dann meldet Euch unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir danken ganz herzlich den Spendern/innen:

  • 24,00 € - Verena P.
  • 50,00 € - Ruth W.
  • 45,00 € - Maria & Johann T.

 

Tierschutz in Deutschland

Neben unserem festen Partnertierheim PROA in Spanien möchten wir die Tierschutzarbeit in Deutschland nicht außer acht lassen und förderungswürdige Projekte unterstützen, die ohne fremde Hilfe langfristig kaum Chancen auf Existenz haben.

Habt auch Ihr ein Projekt, das Euch am Herzen liegt, schreibt uns an und stellt es uns vor.

Barci´s traurige Geschichte…

24.04.2019

barci01Barci haben wir von einem Mann übernommen, der nicht mehr in der Lage war, sich um sich, geschweige um einen Hund zu kümmern. Fast 10 Jahre war die Hündin sein einziger Halt, seine einzige Konstante, wurde dabei aber leider auch immer mehr vernachlässigt.

Weiterlesen: Barci´s traurige Geschichte…

Notfall Jones (Tigger)

08.03.2019

k 54203994 1728207767280331 1457606192527310848 n

UPDATE Jones

Nachdem Jones die Zähne saniert und er dabei 10 Stück hat lassen müssen, befindet sich der freundliche Rüde nun endlich auf dem Weg der Besserung. Während er in Narkose lag, wurden auch etliche Stanzbiopsien von seinen offenen Stellen genommen, um mögliche Ursachen für seine Entzündungen zu finden. Gott sei Dank waren alle angefragten Befunde negativ, es kann somit eine chronische Erkrankung ausgeschlossen werden. Autoimmunerkrankung, Krebs und auch der gemachte Test auf Mittelmeerkrankheiten ist ohne Befund.

Weiterlesen: Notfall Jones (Tigger)

Wir gehen auf die Straße – tierärztliche Unterstützung für die Straßenhunde in Oldenburg

15.11.2018

k dog 2410332 1920Es ist kalt, leichter Nieselregen fällt und schnell dringt feuchtkalte Luft durch unsere schützenden Winterjacken. Wir sind auf den Straßen in Oldenburg unterwegs, denn wir haben ein Ziel, unser letztes Tierschutzprojekt für das Jahr 2018, denn es gibt Menschen, denen bleibt der Gang nach Hause verwehrt, ihr Leben findet ausschließlich auf der Straße statt, begleitet werden sie oft nur von ihrem treuen vierbeinigen Begleiter. Und hier möchten wir ansetzen.

Weiterlesen: Wir gehen auf die Straße – tierärztliche Unterstützung für Straßenhunde 

Gleich zwei deutsche Notfälle, die wir unterstützt haben

28.05.2018

Wie Ihr ja wisst, unterstützen wir neben unserem Partnertierheim PROA in Madrid auch immer wieder akute Notfälle oder Tierschutzaktionen in Deutschland, da uns auch der Tierschutz vor Ort sehr am Herzen liegt.  Unterstützung haben diesmal die beiden Hunde Artemis und Flix erhalten.

ARTEMIS aus dem Tierheim Oldenburg

T4740.00000Bevor Artemis dort aufgenommen wurde und ihm geholfen werden konnte, verbrachte der freundliche Kerl etliche Tage mit einem akuten Darmvorfall, denn Artemis wurde damit einfach ausgesetzt und sich selbst überlassen.

Weiterlesen: Gleich zwei deutsche Notfälle, die wir unterstützt haben

Häusliche Gewalt und schwerste Tiermisshandlung

27.01.2018

lilli02Als Katze Lilli (der Name wurde aus Sicherheitsgründen geändert) in der Tierarztpraxis vorgestellt wurde, verschlug es uns die Sprache. Die Katze war schwer verletzt und sie hatte unbeschreibliche Schmerzen. Nur über tierärztliche Detektivarbeit konnte geklärt werden, dass die Katze mit einem übergriffigen Menschen im selben Haushalt wohnte und offenbar als Prellbock benutzt und schwer misshandelt wurde. Gerade mal ein halbes Jahr alt, wurde Lilli immer und immer wieder schweren Angriffen durch den Menschen ausgesetzt. Die Liste der Verletzungen und Knochenbrüche war lang….

Weiterlesen: Häusliche Gewalt und schwerste Tiermisshandlung

Akuter Notfall in Deutschland

30.11.2017
bommel01Katze Bommel hat ein Zuhause, dort wird er auch sehr geliebt und lenkt ein kleines bisschen von Einsamkeit, Krankheit und Isolation ab. Die Besitzerin ist sehr schwer erkrankt, wird betreut und bekommt Unterstützung, da ihre winzige Rente keine Existenz sichert. Dem Pflegepersonal ist es zu verdanken, dass Bommel geholfen und seinen schlimmen Schmerzen endlich ein Ende gesetzt werden konnte.

Weiterlesen: Akuter Notfall in Deutschland

Deutscher Notfall - Hundemädchen Snickers

08.02.2017
snickersvorschauDirekt den nächsten deutschen Notfall holten wir gestern spät Abend ab.

Gegen 19 Uhr erreichte uns der Hilferuf: eine ca. 6 Monate alte Jack Russel Mix Hündin konnte nicht länger bei ihrem Frauchen bleiben, ein nahender Klinikaufenthalt und mangelnde Unterbringungsmöglichkeiten für die Hündin bereiteten ihrem Frauchen Sorgen. Snickers war ihrem Frauchen zudem mit ihrer terriertypischen quirligen Art längst über den Kopf gewachsen, so dass sowohl der noch vorhandene Hundesenior als auch das Frauchen am Rande der Belastbarkeit angelangt waren.

Weiterlesen: Deutscher Notfall - Hundemädchen Snickers

Fassungslosigkeit, Entsetzen …

19.01.2017
... und Wut machten sich breit, als wir von einem besonders schweren Fall von Vernachlässigung und unterlassener Hilfeleistung Kenntnis bekamen.

narnia01Am Montagvormittag, 09.01.2017, wurden wir um Rat gefragt bezüglich einer Galga, die bei dem Versuch Kot abzusetzen sichtlich unter starken Schmerzen litt, und das wohl schon zum wiederholten Mal.

Weiterlesen: Fassungslosigkeit, Entsetzen …

Lady, ein deutsches NotFellchen das zu Tränen rührt...

20.12.2015
lady0110 Jahre lang hat die kleine Jack Russel Hündin Lady ein behütetes Leben geführt, wurde verwöhnt, umsorgt und war der Lebensinhalt eines älteren Ehepaares. Vor 2 Jahren traf Lady und ihr Frauchen das Schicksal hart, sie verloren einen geliebten Menschen, den Ehemann der Frau und somit das Herrchen von Lady. Die beiden Damen rückten noch ein Stückchen mehr zusammen, denn das Leben musste ja irgendwie weiter gehen. Vor etwa 8 Wochen schlug das Schicksal ein zweites Mal zu, die Besitzerin der kleinen Hündin stürzte schwer und brach sich dabei auch mehrere Knochen. Ein langer Krankenhausaufenthalt und der Umzug in ein Pflegeheim folgte und Lady blieb alleine in der gemeinsamen Wohnung zurück.

Weiterlesen: Lady, ein deutsches NotFellchen das zu Tränen rührt...

Neu in unserer FellWechsel-Familie...

...ist der kleine Yorki-Opi Lucki

luky01Mit 15 Jahren musste der kleine Mann sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, da sein Frauchen durch Trennung, Umzug und viele Arbeitsstunden einfach zu wenig Zeit für den Senior hatte. Zudem leidet der neue Lebensgefährte unter Asthma, was einen Verbleib von Lucki in der Wohnung langfristig unmöglich machte.
Aufmerksame Nachbarn vermittelten den Kontakt zu uns und wir hatten glücklicherweise ein liebes Pflegefrauchen in petto, das bereit war, Lucki für immer aufzunehmen.

Weiterlesen: Neu in unserer FellWechsel-Familie...

Wir chippen und registrieren Dein Tier

RegistrierungAuch in Deutschland finden wir immer häufiger Tierbesitzer, die auf Hilfe angewiesen sind. Durch die enge Zusammenarbeit mit zwei befreundeten Tierärztinnen werden wir täglich mit der Not dieser Menschen konfrontiert.

Weiterlesen: Wir chippen und registrieren Dein Tier

Ein deutscher Notfall - unterstützt mit dem NotFellGroschen

24.05.2015
greta01In dieser Woche wurde eine 11 jährige englische Bulldogge mit einem Gesäugetumor und einen Nabelbruch in der Tierarztpraxis unseres Vertrauens vorgestellt. Durch den Sturz von einer Treppe zog sie sich obendrein einen riesigen schmerzhaften Bluterguss direkt am tumorösen Geschehen zu. Eine Bulldogge mit einer traurigen Vorgeschichte. Viele Jahre musste sie als Gebärmaschine herhalten, als sie zu alt dafür wurde, hat man sie einfach abgeschoben. Aufgenommen wurde sie von einem Rentnerehepaar, das sein bisheriges Leben den Tierschutztieren widmet und immer wieder Hunde mit unterschiedlichen Gebrechen aufnimmt. Regelmäßig werden Tiere beim Tierarzt vorgestellt, die Zähne gemacht, Wehwehchen behandelt. Ein Großteil der eh schon bescheidenen Rente geht somit in die Versorgung der Tiere.

Weiterlesen: Ein deutscher Notfall - unterstützt mit dem NotFellGroschen

Ostern steht vor der Tür...

adaundida02.04.2015
…und mit den Feiertagen klopften auch einige deutsche Notfälle bei uns an. Allein gestern erreichten uns zwei Hilferufe von Tierfreunden, die besorgt waren um das Schicksal von insgesamt 3 Hunden, deren Besitzer verstorben waren. Als wir die Einzelheiten erfuhren, waren wir sprachlos. Von Menschlichkeit, Fürsorge und Respekt für das anvertraute Lebewesen ist trotz des nahenden Osterfests bei diesen Erben herzlich wenig zu spüren.

Weiterlesen: Ostern steht vor der Tür...

Katzenpopulation in Deutschland

katzenindeutschlandDie Katzenpopulation nimmt in vielen Gegenden von Deutschland immer größere Ausmaße an. Verwilderte Hauskatzen bevölkern vor allem die städtischen Randgebiete und die ländlichen Gegenden. Dort vermehren sie sich ungehemmt, doch der Großteil der unzähligen Jungkatzen stirbt jedes Jahr elendig. Sie verhungern, fallen Krankheiten zum Opfer, werden erschossen und überfahren. Das Katzenelend in Deutschland ist unglaublich groß.

Weiterlesen: Katzenpopulation in Deutschland

 

zurueckbutton

Die wahre Großzügigkeit der Zukunft gegenüber besteht darin, in der Gegenwart alles zu geben.

Albert Camus

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60280501000091050641
BIC: SLZODE22XXX

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.