tsfellwechselheader

 

Newsarchiv 2016

Notfellchen Julieta

UPDATE 19.12.2016
JULIETA PROA0000Leider hat sich der Hüftbruch bei Julieta bestätigt. Wir haben mit dem Update gewartet, weil Minerva und auch wir erst einmal Rücksprache mit Spezialisten halten wollten, damit wir auch ausführlich berichten können. Wie man unschwer auf dem Röntgenbild erkennen kann, ist die Hüfte mehrfach gebrochen. Eine Verplattung ist daher nicht sinnvoll, da eine wirkliche Stabilität nicht herzustellen ist. Nach Anraten der Spezialisten werden unsere spanischen Tierschützer Julieta weiter ruhig stellen und nach insgesamt 6 Wochen erneut ein Röntgenbild machen. Eventuell wird dann der Femurkopf entfernt, im schlimmsten Fall aber das Hinterbein amputiert, sollte Julieta erhebliche Probleme beim Laufen haben. Sicherlich sind das keine erfreulichen Infos, Julieta ist aber eine junge, angstfreie und ansonsten gesunde Hündin, die eine zweite Chance verdient hat. Wir werden unsere spanischen Tierschutzkollegen in ihrem Vorhaben unterstützen und auch über den weiteren Behandlungsverlauf und Heilungsprozess berichten. Julieta wird eine Hündin mit Behinderung bleiben, hat aber eine 2te Chance verdient.

UPDATE 22.11.2016
julieta in KlinikLaut erster Untersuchungen in der ansässigen Tierklinik ist die Hüfte von Julieta gebrochen. Minerva wird die überaus freundliche und geduldige Hündin nun einem Spezialisten vorstellen um die weitere Behandlung zu besprechen. Wir werden weiter berichten.

18.11.2016
Viele Galgos werden herrenlos, umherstreunend, nach Futter und Wasser suchend aufgegriffen, die Jagdsaison fordert unzählige Opfer. Hilflos stehen die spanischen Tierschützer vor kaum zu bewältigenden Aufgaben und Kosten. 

So fand auch heute Minerva   auf dem Weg zur PROA  die schwarze, völlig abgemagerte, entkräftete und verletzte Galga auf der Autobahn. Sie erhielt den Namen Julieta und bereits im Auto fraß sie eine große Schüssel mit Futter, das Minerva eigentlich für unsere beiden Leishmaniose Hunde Leni und Tobby dabei hatte.

Julietas ausgemergelter Körper erzählt von einem langen Leidensweg. An Gewicht wird die Hündin nun zulegen können, Sorgen bereitet uns aber ihre linke Hüfte und das Bein. Julieta kann kaum laufen, sie hat große Schmerzen und setzt das Beinchen nicht auf. Minerva vermutet, dass die Hündin auf der Autobahn angefahren und ihrem ungewissen Schicksal überlassen wurde. Im Tierheim angekommen ist Julieta binnen weniger Minuten völlig entkräftet eingeschlafen. Wir haben Minerva bereits Unterstützung bei den anfallenden Tierarztkosten zugesagt, Julieta wird noch heute in der Tierklinik vorgestellt. 

Was die Untersuchungen ergeben werden und wie der weitere Behandlungsverlauf sein wird, darüber werden wir in regelmäßigen Updates berichten. Wenn Ihr Julieta, den Tierschützern vor Ort und uns bei den Tierarztkosten etwas helfen möchtet, würden wir uns sehr freuen.  Wir sind uns dessen bewusst, dass die Hilferufe schier endlos zu sein scheinen, aber auch kleine Summen helfen, denn jeder Cent zählt bei Notfellchen wie Julieta. Wir und auch Julieta danken Euch ganz herzlich.
Ein ganz dickes Dankeschön senden wir an Martha, die sich wieder hingebungsvoll um Julieta kümmern wird.

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Termine & Veranstaltungen

16.03.2019
- Transportankunft

23.06.2019
- Sommerfest in Gießen

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok