tsfellwechselheader

 

Newsarchiv 2015

Tierschutzalltag in Spanien

22.11.2015
galgo2Bereits Samstag am späten Nachmittag erreichten uns einige Fotos und ein Video von Minerva. Sie haben wieder einmal mehr durch Zufall einen recht verstörten Galgo in einem verlassen Industriegebiet nahe der Autobahn gesichtet. Ausgehungert nahm er auch direkt das ihm gereichte Futter an, blieb dabei aber immer auf der Hut und hielt Sicherheitsabstand. Erste, zaghafte Versuche, den Galgorüden gleich einzufangen und mit zur PROA zu nehmen, schlugen somit fehl. Zu vorsichtig war der Rüde, ließ sich nicht anfassen, was eine Sicherung unmöglich werden ließ. Damit der Rüde möglichst vor Ort blieb, wurde er angefüttert und ein Nachtlager für ihn eingerichtet.

Minerva und ihr Team gaben nicht auf, zu groß die Angst, er könnte vertrieben werden und so auf die nahe gelegene Autobahn rennen. Bereits am frühen Morgen fuhren sie erneut in das Industriegebiet, im Gepäck eine Lebendfalle und eine Menge Futter. Die Falle wurde aufgestellt und das Warten begann. Der Rüde ließ nicht lange auf sich warten, der einsetzende Hunger ließ ihn aufmerksam werden und zielstrebig die Falle ansteuern. galgo01Der Schreck war groß, als die Falle zuschlug, zuerst hielt der Rüde unsere Tierschützer noch auf Abstand. Bevor das Video endet, sieht man jedoch, dass bereits eine erste Kontaktaufnahme von Seiten des Galgos stattgefunden hat. Unsere Spanier sind erleichtert, wieder ein Hundeleben, das gerettet werden konnte. Minerva beschreibt den Rüden als sehr freundlich. Nun ist er im Tierheim und kann sich von dem Schreck erholen. Sobald er sich etwas eingelebt hat, unsere Spanier einen Namen für ihn gefunden haben und auch seinen Charakter etwas beschreiben können, wird der Rüde auf unseren Vermittlungsseiten vorgestellt um sich auf die Suche nach einem eigenen Zuhause zu machen. 

Wir danken Minerva und ihrem Team für ihren Einsatz. Während wir bei mittlerweile ungemütlichen Temperaturen Zuhause vor dem warmen Ofen sitzen, schlagen unsere Spanier sich durch die Straßen Madrids um einem Hund die Chance auf ein gutes Leben zu ermöglichen. Video

 

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Termine & Veranstaltungen

06.07.2019
- Transportankunft
23.06.2019
- Sommerfest in Gießen

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok