tsfellwechselheader

 

Newsarchiv 2015

Ron und Yoko oder Freud und Leid im Tierschutzalltag

ron10In der vergangenen Woche gab es im Tierheim der PROA großen Grund zur Freude, aber auch wieder Grund, am Leid und Grauen, das den Tieren immer wieder zugefügt wird, beinahe zu verzweifeln.

Grund zur Freude, weil der kleine Mischling Ron nach sieben unendlichen Jahren, mit anderen Worten nach 84 Monaten oder 2555 Tagen im Tierheim endlich in ein eigenes Zuhause ziehen durfte. Den Bildern nach zu urteilen, hat es der kleine Kerl verdientermaßen richtig gut getroffen – ein fürsorgliches Herrchen, das nach dem Tod seines Hundes Ron die Chance auf ein eigenes Zuhause gibt, dazu ein Garten, viel Platz und Streicheleinheiten. ron11Ron scheint sein Glück noch gar nicht richtig fassen zu können, aber er wird sich sicher ganz schnell einleben und jede Minute genießen. Wir freuen uns mit unseren spanischen Freunden und bedanken uns von Herzen bei Rons neuem Besitzer, der keine Scheu hat, einem zehnjährigen Rüden nach sieben Jahren hinter Gittern ein neues Leben zu ermöglichen.

yoko01Grund zu sprachloser Trauer und Wut, weil mit der kleinen Yoko wieder eine verwahrloste, kranke Fellnase herzlos ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen wurde. Minerva fand Yoko auf der Autobahn. Verängstigt, verwahrlost, krank, durstig irrte die kleine Maus, auf Grund der Fahrzeuge in ständiger Lebensgefahr, am Straßenrand entlang. Es bedurfte keiner genaueren Untersuchung, um festzustellen, dass Yoko einen Tumor hat, mit dem sie erst einmal beim Tierarzt vorgestellt werden wird. Wie gnadenlos können wir Menschen eigentlich sein? Was mag in der kleinen freundlichen Hündin wohl vorgegangen sein, als sie feststellen musste, dass ihre Menschen sie verlassen hatten, sie weggeworfen haben, wie einen alten Schuh?

yoko02Jetzt jedenfalls ist Yoko in Sicherheit, bei Menschen, die sie liebevoll behandeln, sie mit Streicheleinheiten verwöhnen und ihr helfen werden, dieses Trauma zu überwinden. Sie wird medizinisch betreut und kann sich hoffentlich bald auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, bei Menschen, die ihre Liebe verdient haben.

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Termine & Veranstaltungen

26.01.2019 - 4. Kölner Galgomarsch

23.06.2019 - Sommerfest in Gießen

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok