tsfellwechselheader

 

Newsarchiv 2015

Charlie - hilflos, fassungslos, traurig

ediist das gesamte FellWechsel-Team nach diesem Wochenende.
Unser Charlie, den wir im Januar von einem anderen Verein übernommen haben, war am Freitag nachmittag plötzlich apathisch und hatte starken Durchfall. Sofort wurde er dem Tierarzt vorgestellt und mit Infusionen und Medikamenten versorgt. Sein Pflegefrauchen machte sich große Sorgen, denn Charlie  ließ sich normalerweise keine Schwäche anmerken, im Gegenteil, Charlie reagierte auf alle negativen Einwirkungen erst einmal mit Skepsis und Aggression.

Seine Krankengeschichte war immens lang und Heike hatte bereits die gesamte Bandbreite von Futtermittelunverträglichkeiten über Verdacht auf Autoimmunerkrankung bis hin zu einer langwierigen Bindehautentzündung mit ihm durchgemacht. Noch nie hat er die tierärztliche Behandlung so fügsam über sich ergehen lassen. Dem kleinen Raptor ging es wirklich schlecht. Doch die Infusionen schienen anzuschlagen und weil er wieder stabiler war, durfte er abends wieder nach Hause.


Doch sein Zustand verschlechterte sich bereits kurz darauf wieder und er bekam Fieber. Deshalb fuhr Heike Freitag spät abends mit ihm in die Tierklinik, wo er stationär aufgenommen wurde. Seine Blutwerte waren katastrophal und die Tierärzte behandelten in alle Richtungen, weil sie noch keine eindeutige Diagnose stellen konnten. Pankreatitis, Fremdkörper, Giftköder, Parvo? So unterschiedliche Möglichkeiten, manche unwahrscheinlicher als andere, aber keine 100% sicher auszuschließen. Die Chefärztin machte uns wenig Hoffnung, da Charlie zusehends schwächer wurde und eine OP in seinem Zustand nicht überstehen würde. Auch eine Plasma-Gabe stabilisierte Charlie nicht mehr für weitere Behandlungsversuche und es blieb uns nichts anderes übrig, als ihn Samstag morgen erlösen zu lassen. Heike und ihre Familie begleiteten ihren kleinen Raptor Charlie auf seiner letzten Reise und nahmen ihn anschließend wieder mit heim.

Wir danken Heike und ihrer Familie dafür, dass sie einen misstrauischen, frustrierten und sich bis aufs Blut kratzenden Griesgram mit offenen Armen bei sich aufgenommen, und ihm mit viel Liebe, Geduld, Konsequenz und Zeit den Weg zurück zu einem gesunden, freundlichen und lebensfreudigen Wuschel gezeigt haben. Charlie hatte bei Euch die beste Zeit seines Lebens. Wir fühlen mit Euch. Danke.

Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele." (Hugo von Hofmannsthal)

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Termine & Veranstaltungen

16.03.2019
- Transportankunft

23.06.2019
- Sommerfest in Gießen

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok