tsfellwechselheader

 

Newsarchiv 2015

2015

Wir wünschen Euch einen guten Start ins Jahr 2016

Zahnsanierung bei der kleinen Jack Russel Hündin Lady

29.12.2015
op lady01Gestern, 28.12.2015 war die große Zahnsanierung der kleinen Lady. Bereits bei der Voruntersuchung die in der letzten Woche stattfand, zeigte sich ein völlig desolates Gebiss, oder eher das, was noch davon übrig war. Was uns jedoch zu Augen kam, als Lady in Narkose lag, übertraf wirklich alles.

Weiterlesen: Zahnsanierung bei der kleinen Jack Russel Hündin Lady

Weihnachten 2015 im Tierheim PROA

27.12.2015
Nachdem in der vergangenen Woche fast täglich die Pakete bei Minerva eingetroffen sind, fand gestern die Bescherung statt. Das Wetter war gut, somit konnte das kleine Weihnachtsfest im Freien stattfinden. Stellvertretend für alle Hunde und Katzen haben Addra, Happy, die kleine Kenia, Neuzugang Sandy, Marea, Carrie, Gofre,  Julio und Timy beim auspacken geholfen. Gemeinsam mit Minerva und ihrem Team haben die Hunde eine Menge Spaß gehabt, Aufregung und ein köstlicher Duft der vielen Leckereien lag in der Luft. So viele Spielsachen, dass die Hundeherzen vor Freude Purzelbäume schlugen. Ein wahres Fest der Freude, ein Fest, dass alle Sorgen und Nöte für eine Weile vergessen ließ. Viel schreiben müssen wir nicht, die gesendeten Fotos sprechen für sich.

Einige Paten haben für ihre Tiere separat gespendet, auch hier wird noch Bescherung gehalten und Fotos werden folgen.

Wir danken Euch allen von ganzem Herzen für diese unvergesslichen Momente, auch unsere Spanier schließen sich an und wünschen Euch einen guten Start ins nächste Jahr.

Lady, ein deutsches NotFellchen das zu Tränen rührt...

20.12.2015
lady0110 Jahre lang hat die kleine Jack Russel Hündin Lady ein behütetes Leben geführt, wurde verwöhnt, umsorgt und war der Lebensinhalt eines älteren Ehepaares. Vor 2 Jahren traf Lady und ihr Frauchen das Schicksal hart, sie verloren einen geliebten Menschen, den Ehemann der Frau und somit das Herrchen von Lady. Die beiden Damen rückten noch ein Stückchen mehr zusammen, denn das Leben musste ja irgendwie weiter gehen. Vor etwa 8 Wochen schlug das Schicksal ein zweites Mal zu, die Besitzerin der kleinen Hündin stürzte schwer und brach sich dabei auch mehrere Knochen. Ein langer Krankenhausaufenthalt und der Umzug in ein Pflegeheim folgte und Lady blieb alleine in der gemeinsamen Wohnung zurück.

Weiterlesen: Lady, ein deutsches NotFellchen das zu Tränen rührt...

Ein Licht geht nach Madrid - Der Weihnachtsmann ist unterwegs

17.12.2015
Bescherung

Bereits im 2ten Jahr senden wir mit Eurer Hilfe etwas Freude und ein paar unvergessene Stunden nach Madrid ins Tierheim der PROA. Ein wundervoll geschmückter Weihnachtsbaum dar f bei keinem Weihnachtsfest fehlen, somit haben wir ihn mit Eurer Unterstützung wahrlich zum Leuchten gebracht.

Es sind binnen kurzer Zeit 770,00 Euro für das Weihnachtsfest in Madrid zusammen gekommen. Für uns ein Highlight des Jahres, durften wir doch dafür wieder nach Herzenslust bei Zooplus bestellen. Wir haben aufgerundet auf 1000,00 Euro und so bleiben keine Wünsche offen. Die Wünsche der Paten haben wir berücksichtigt und so machen sich nun nach und nach die vielen Pakete auf den Weg zu Minerva.

Unsere spanischen Freunde planen bereits mit großer Freude das Weihnachtsfest und freuen sich darüber, auch in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Tieren einen Festtag  zu verbringen. Minerva sendet ein herzliches Dankeschön, viele Fotos werden folgen. Wir schließen uns an und danken Euch von ganzem Herzen und auch wir sind schon sehr gespannt, wie die Tiere in diesem Jahr auf die vielen Pakete und Überraschungen reagieren werden.

Keine Tiere unter dem Weihnachtsbaum

17.12.2015
keine tiere unter dem weihnachtsbaumMit dem Bild unserer entzückenden Kenia und einer der vielen netten Katzen aus dem Tierheim weisen unsere Spanier darauf hin, dass lebende Tiere auf keinen Fall als Geschenk unter den Weihnachtsbaum gehören sondern ihre Anschaffung gut überlegt und geplant und verantwortungsvoll durchgeführt werden muss.

Hoffentlich findet diese wichtige Mahnung offene Ohren und es landen nach dem Jahreswechsel nicht wieder unzählige unbedacht verschenkte anfangs heiß geliebte und schnell lästig gewordene Hunde und Katzen im Tierheim.

Weihnachtsflohmarkt der PROA

17.12.2015
flymarket01Am 13. Dezember gab es den großen Weihnachtsflohmarkt der PROA. Dieses Jahr konnte er in den Räumen des Fitnesscenters einer der Freiwilligen der PROA stattfinden und alle freuten sich über jede Menge Platz und angenehme Temperaturen.  Es gab tolle handgefertigte Dinge, gut erhaltenes Spielzeug und Elektrogeräte aus zweiter Hand und viele Überraschungen. Wie auf den Bildern zu sehen, war der Flohmarkt ein großer Erfolg und wir können uns zusammen mit den Spaniern über die Einnahmen zu Gunsten unserer Vierbeiner im Tierheim freuen. Ganz besonders gefreut haben wir uns, dass es Olga nach dem bösen Beißunfall wieder so gut geht, dass sie es sich nicht hat nehmen lassen, an den Ständen zu helfen. Wie schön, dass sie den Schock überwunden hat und ihre Tierliebe so groß ist, dass sie den Hunden und Katzen der PROA weiterhin die Treue hält. Wir wünschen ihr an dieser Stelle weiter gute Besserung und danken ihr und allen freiwilligen Helfern für den tollen Einsatz und die viele Arbeit und Mühe, die sie sich immer wieder für unsere Fellnasen machen. ¡Gracias a todos vosotros, sois  increíbles!

Weiterlesen: Weihnachtsflohmarkt der PROA

Trauer und Betroffenheit im Tierheim PROA

02.12.2015

neo00100Aus dem Tierheim der PROA erreichten uns schlimme, traurige Nachrichten. Patenhund Neo, der Pitbullrüde, musste eingeschläfert werden. Neo kam als Jungspund ins Tierheim, verunsichert, allem und jedem skeptisch gegenüber und mit deutlichem Drohverhalten. Die Spanier taten alles, damit Neo Vertrauen fasste. Und auch Alberto, der Hundetrainer, arbeitete regelmäßig mit ihm und nach einigen Monaten machte Neo erfreuliche Fortschritte, wurde etwas aufgeschlossener und vor allen Dingen auch fröhlicher. Wir alle hofften, dass Neo so weit gefestigt werden würde, dass er ein artgerechtes und zufriedenes Leben führen könnte. Dank der Patenpakete seiner treuen Patin Nina V., gab es immer wieder kleine Highlights in seinem Leben.

Weiterlesen: Trauer und Betroffenheit im Tierheim PROA

Das andere Weihnachtsgeschenk

29.11.2015
korrekturnomiiundluckiSind wir mal ehrlich, oft stellt sich jedes Jahr zu den Feiertagen erneut die Frage nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk. Entweder sind keine Wünsche offen, oder aber sie sind so kostspielig, dass sie nicht umsetzbar sind. Warum nicht etwas Gutes tun und eine Patenschaft verschenken? Einige unserer Hunde warten bisher vergebens auf Unterstützung und würden sich über eigene Paten sehr freuen. Auch haben wir wieder 2 neue Patenhunde auf unseren Patenseiten, ein Blick lohnt sich also. Vielleicht findet Ihr ja einen Hund, den Ihr mit einer Patenschaft auch selbst unterstützen möchtet. Unsere Hunde, die Pflegestellen, die einen unserer Patenhunde aufgenommen haben, unsere Spanier, die ohne Eure Hilfe Dauerinsassen kaum selbst finanzieren können und auch wir würden uns sehr über neue Patenschaften freuen.

Lucki hat in den vergangenen Tagen ein Weihnachtspaket erhalten. Seine ehemaligen Nachbarn haben sich zusammen getan und ein Päckchen für Lucki auf Reisen geschickt. Wir haben uns sehr gefreut und danken ganz herzlich.

Ein Licht geht nach Madrid - wir schmücken den Baum

weihnachten Proa14

  • Brigitte M.: - 3 Kugeln
  • Ingrid und Uwe F.: - 10 Kugeln
  • Henrike und Dominic W.: - 2 Kugel, 2 Sterne
  • Gabriele Sch.: - 2 Kugeln, 2 Sterne
  • Nina V.: - 2 Kugeln
  • Gerlinde H.: - 2 Kugeln, 2 Sterne
  • Christina Sch.: - 1 Kugel
  • Silvia M.: - 5 Kugeln
  • Gesine und Armin L.: - 5 Kugeln
  • Christina R.: - 2 Kugeln, 2 Sterne
  • Jutta B.: - 1 Kugel, 3 Sterne
  • Doris K.: - 1 Kugel, 1 Stern
  • Iris B.: - 1 Kugel, 1 Stern
  • Petra H.: - 5 Sterne
  • Susanne L.-Z.: 1 Kugel, 1 Stern
  • Uta R.: - 4 Kugeln, 2 Sterne
  • Sabine M.: - 1 Kugel, 1 Stern
  • Eva-Maria S.: - 2 Kugeln, 1 Stern
  • Silke E.: - 6 Sterne
  • Christine O.: - 1 Kugel, 1 Stern
  • Ruth W.: - 3 Kugeln, 4 Sterne
  • Roswitha H.: - 1 Kugel, 1 Stern
  • Marina T.: - 1 Kugel, 1 Stern
  • Silke Sp.: - 2 Kugeln, 2 Sterne

Ein Licht geht nach Madrid – Weihnachtsaktion für die Fellnasen im Tierheim der PROA

Nachdem die Weihnachtsgeschenkeaktion des vergangenen Jahres bei den Vierbeinern im Tierheim ein großer Erfolg war, die Mitarbeiter der PROA beim Geschenkeauspacken mit Hund und Katz mindestens so glücklich waren wie die Fellnasen, Eure Resonanz vor einem Jahr schier überwältigend war und Ihr bereits im Oktober gefragt habt, ob es denn wieder etwas Vergleichbares geben wird, stand für uns fest, dass unsere Schützlinge im Tierheim in Madrid auch dieses Jahr wieder beschenkt werden sollen. Petra hatte eine wirklich tolle Idee. Wir möchten mit Eurer Hilfe diesen Weihnachtsbaum schmücken und erstrahlen lassen.weihnachten Proa

Festlich geschmückt mit roten Kugeln und Strohsternen soll er allen vierbeinigen Bewohnern des Tierheims in Madrid ein Licht der Hoffnung und der Liebe senden.

kugeln und sterne

Weiterlesen: Ein Licht geht nach Madrid 

Tierschutzalltag in Spanien

22.11.2015
galgo2Bereits Samstag am späten Nachmittag erreichten uns einige Fotos und ein Video von Minerva. Sie haben wieder einmal mehr durch Zufall einen recht verstörten Galgo in einem verlassen Industriegebiet nahe der Autobahn gesichtet. Ausgehungert nahm er auch direkt das ihm gereichte Futter an, blieb dabei aber immer auf der Hut und hielt Sicherheitsabstand. Erste, zaghafte Versuche, den Galgorüden gleich einzufangen und mit zur PROA zu nehmen, schlugen somit fehl. Zu vorsichtig war der Rüde, ließ sich nicht anfassen, was eine Sicherung unmöglich werden ließ. Damit der Rüde möglichst vor Ort blieb, wurde er angefüttert und ein Nachtlager für ihn eingerichtet.

Weiterlesen: Tierschutzalltag in Spanien

NotFell – Kater Garfield

UPDATE 04.12.2015
Garfield im Glück
garfieldimglueckNachdem Garfield von überschüssigem und verfilztem Fell befreit wurde, er in einer Pflegestelle einen Platz gefunden hat, lässt der Senior es sich so richtig gut gehen. Er genießt das Faulenzen, Streicheleinheiten und den engen Kontakt zum Menschen sehr. Regelmäßiges Futter und ein kuscheliges Plätzchen auf dem Sofa und schon ist Garfield der glücklichste Kater der Welt. Wir freuen uns sehr, dass er auf seine alten Tage nicht im Tierheim unter kommen muss und einen Pflegeplatz gefunden hat. Zeiten der Kälte sind nun für Garfield vorbei. Und wer weiß, vielleicht sucht gerade in Madrid noch jemand nach einem älteren, bescheiden Kater. Zu wünschen wäre es ihm.

Weiterlesen: NotFell – Kater Garfield

UPDATE Yoko

16.11.2015

yoko03yoko04

Nachdem Yoko im Tierheim der PROA ein vorrübergehendes Zuhause gefunden, sie sich ein wenig erholt und eingelebt hat, wurde nun dem verfilzten und verdreckten Fell der Kampf angesagt. Vorsichtig hat Martha sie geschoren, zum Vorschein kam eine wirklich hübsche kleine Hündin. Die  Haut kann nun wieder atmen und Yoko fühlt sich sichtbar wohler. Nun muss noch der Tumor entfernt werden, bevor die freundliche Hündin in ein eigenes Zuhause ziehen kann. Hier werden wir natürlich weiter berichten.

Messe "Mein Tier" 2015

messe01Zwei erfolgreiche Messetage liegen hinter uns. Wir haben alte Bekannte getroffen, aber auch viele neue Menschen kennengelernt, über unsere Tierschutzarbeit informieren können und neue Projekte in Planung genommen. Sehr gefreut haben wir uns über ein paar lose zustande gekommene Kontakte aus dem Vorjahr, die in diesem Jahr aber gezielt nach unserem Stand Ausschau gehalten und uns besucht haben.

Weiterlesen: Messe "Mein Tier" 2015

Gleich drei NotFellchen suchen ein Zuhause

minimayaarnold

Mini, Maya und Arnold heißen die drei Stubentiger. Ihr Frauchen ist verstorben, Herrchen  ins Altersheim und nun sind sie ohne feste Bleibe und wir wurden um Mithilfe bei der Vermittlung gebeten. Mini und Maya suchen nur gemeinsam nach neuen Menschen, es handelt sich um Mutter und Tochter, sie sind unzertrennlich, Arnold macht sich auch gerne alleine in ein neues Zuhause. Die drei Katzen wurden gehegt und gepflegt, erhielten viel Liebe und Zuspruch, so ist es schon schlimm genug, dass sie ihre vertrauten Menschen verloren haben, der menschliche Zuspruch fehlt ihnen sehr. In den kommenden Tagen werden sie auch mit weiteren Fotos und einem kurzen Steckbrief auf unseren Vermittlungsseiten zu finden sein. Bei Interesse könnt Ihr den gewohnten Kontakt zu uns suchen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 04456 / 918127

Nanuk hat es nicht geschafft

Hier die Abschiedsworte unserer Spanier zum Tod von Nanuk

NANUK:  Ein Abschied mit Tränen

11222799 10154271841473098 8653706034495314118 nHeute ist einer der Tage, die man niemals vergessen kann.

Gestern ging es Nanuk viel besser. Er hat etwas von den tausenden von Kleinigkeiten gefressen, die wir für ihn gekauft haben: Hähnchenbrust, Gläschen mit Babykost, usw. usw. …. Wir haben in der Klinik die weiteren Schritte im Kampf gegen die Leishmaniose besprochen.

Weiterlesen: Nanuk hat es nicht geschafft

Ron und Yoko oder Freud und Leid im Tierschutzalltag

ron10In der vergangenen Woche gab es im Tierheim der PROA großen Grund zur Freude, aber auch wieder Grund, am Leid und Grauen, das den Tieren immer wieder zugefügt wird, beinahe zu verzweifeln.

Grund zur Freude, weil der kleine Mischling Ron nach sieben unendlichen Jahren, mit anderen Worten nach 84 Monaten oder 2555 Tagen im Tierheim endlich in ein eigenes Zuhause ziehen durfte. Den Bildern nach zu urteilen, hat es der kleine Kerl verdientermaßen richtig gut getroffen – ein fürsorgliches Herrchen, das nach dem Tod seines Hundes Ron die Chance auf ein eigenes Zuhause gibt, dazu ein Garten, viel Platz und Streicheleinheiten. ron11Ron scheint sein Glück noch gar nicht richtig fassen zu können, aber er wird sich sicher ganz schnell einleben und jede Minute genießen. Wir freuen uns mit unseren spanischen Freunden und bedanken uns von Herzen bei Rons neuem Besitzer, der keine Scheu hat, einem zehnjährigen Rüden nach sieben Jahren hinter Gittern ein neues Leben zu ermöglichen.

Weiterlesen: Ron und Yoko oder Freud und Leid im Tierschutzalltag

Ricky – oder wenn Angst und Panik einen Namen hätte

ricky01Unsere spanischen Freunde der PROA stehen wieder einmal vor einer gewaltigen Aufgabe. Der kleine Podencorüde Ricky wurde von einem Mitglied der PROA auf der Autobahn gefunden. Ricky besteht nur aus Angst, Panik und Verzweiflung. Alles stresst ihn, Vertrauen hat er in nichts und niemanden. Wir wissen nicht, woran das liegt. Wir wissen nicht, ob er von Menschen schlecht bis brutal behandelt wurde oder ob er in völliger Isolation aufgewachsen ist und er nichts kennen gelernt hat. Vermutlich ist es eine bitterböse Mischung aus beidem, die dem armen kleinen Kerl das Leben noch zur Hölle macht.

Weiterlesen: Ricky – oder wenn Angst und Panik einen Namen hätte

Patenpaketübergabe Oktober 2015

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender. Gorgol, Lucero, Deus, John und Neo haben sich gemeinsam mit den Spaniern sehr gefreut.

Nanuk

UPDATE 05.11.2015
N
anuk geht es immer schlechter. Er ist in der Tierklinik in Intensivbetreuung, doch die Tierärzte machen uns wenig Hoffnung. Er ist extrem anämisch und die Leishmaniose ist weit fortgeschritten. Wenn sein Zustand sich in den nächsten Stunden nicht stabilisiert, wird er den Kampf verlieren... wir hoffen und sind in Gedanken bei unseren spanischen Freunden und Nanuk...

Weiterlesen: Nanuk

AUSATMEN - Workshopwochenende

workshop01Zwei wunderschöne, entspannte Tage gingen viel zu schnell zu Ende.

AUSATMEN – ein Weg zur bewussten Kommunikation mit unserem Hund.

Ich möchte darauf verzichten, die beiden Tage genauer zu beschreiben und zu erörtern, auch nicht großartig erzählen und berichten.

Weiterlesen: AUSATMEN - Workshopwochenende 

Charlie - hilflos, fassungslos, traurig

ediist das gesamte FellWechsel-Team nach diesem Wochenende.
Unser Charlie, den wir im Januar von einem anderen Verein übernommen haben, war am Freitag nachmittag plötzlich apathisch und hatte starken Durchfall. Sofort wurde er dem Tierarzt vorgestellt und mit Infusionen und Medikamenten versorgt. Sein Pflegefrauchen machte sich große Sorgen, denn Charlie  ließ sich normalerweise keine Schwäche anmerken, im Gegenteil, Charlie reagierte auf alle negativen Einwirkungen erst einmal mit Skepsis und Aggression.

Seine Krankengeschichte war immens lang und Heike hatte bereits die gesamte Bandbreite von Futtermittelunverträglichkeiten über Verdacht auf Autoimmunerkrankung bis hin zu einer langwierigen Bindehautentzündung mit ihm durchgemacht. Noch nie hat er die tierärztliche Behandlung so fügsam über sich ergehen lassen. Dem kleinen Raptor ging es wirklich schlecht. Doch die Infusionen schienen anzuschlagen und weil er wieder stabiler war, durfte er abends wieder nach Hause.

Weiterlesen: Charlie

Schlussakkord - Spendentransport Oktober 2015

oktoberes01Auch die letzte Etappe unseres Herbst-Spendentransportes fand ein glückliches Ende. Nach endlosen Stunden Autobahn, diversen Grenzüberquerungen, ein paar Stunden unruhigem Schlaf im Wagen auf dem Rastplatz erreichten Vero und Silvia am Mittwoch im Laufe des frühen Nachmittags das Tierheim der PROA in Madrid. Dort wurden sie von vielen fleißigen Helfern erwartet, die mit strahlenden Augen und viel Muskelkraft den pickepackevoll beladenen Wagen ausluden und die heißersehnten Spenden gleich wegräumten.

Die Freude über Decken, Körbchen, Näpfe, Halsbänder, Geschirre, Leinen und all‘ die vielen Überraschungen für die vierbeinigen Tierheimbewohner war riesig. Besonders sehnlichst wurden die Futterspenden erwartet, da die Vorräte sich bedenklich dem Ende näherten. Auch Veros Bernhardiner ließ es sich nicht nehmen, die Spenden genauestens zu prüfen und für gut zu befinden. Auch bei ihm müssen wir uns bedanken, muss er für die Spendentransporte doch immer wieder für mehrere Tage auf seine geliebte Vero verzichten!

Weiterlesen: Schlussakkord - Spendentransport Oktober 2015

Oktober Spendentransport

14.10.2015
transportoktober01Nachdem am Samstag noch die letzten Spendenpakete von Silke S.,  Irma und Markus R. eingetroffen sind, die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren liefen, ist nun schon wieder Ruhe eingekehrt und auch unsere Spanier werden in wenigen Stunden in Madrid eintreffen. Zwei anstrengende, aber wieder wundervolle Tage liegen hinter uns.

Montag gegen 16 Uhr trafen die Spanier mit Nicole im Norden ein, müde, kaputt von der langen Fahrt, aber mit einem  freudigen Lachen im Gesicht, fiel ihr erster Blick doch auf die bereits unter dem Carport gestapelten Spenden.

Weiterlesen: Oktober Spendentransport

Jeicko – Trainingsstunden – für ihn das Tor zu Entspannung und Glück

VIDEO Unser Menschenskeptiker Jeicko verdankt den gespendeten Trainingsstunden ein lebenswertes Hundeleben. Jeicko hat in seinen ersten Lebensmonaten zu wenig gelernt und viel zu lange isoliert gelebt, als dass aus ihm ein gut sozialisierter Hund hätte werden können. Statt dessen ist er ein skeptischer Hund, den alles Neue, Unbekannte unendlich stresst. Der arme Kerl war anfangs im Tierheim unter Dauerstress und in ständiger Alarmbereitschaft.

Weiterlesen: Jeicko – Trainingsstunden – für ihn das Tor zu Entspannung und Glück

Endspurt Spendentransport 2

letzte spendenIn nur wenigen Tagen startet der letzte Spendentransport für dieses Jahr in Richtung Spanien. Das Team um Minerva erwartet die Spenden bereits sehnsüchtig, die Futtervorräte sind erschöpft, es fehlen noch warme Decken für den nahenden Winter und die Hunde werden sich über die Patenpakete sicherlich auch wieder sehr freuen. 

Erneut sind in den letzten Tagen Spenden eingetroffen. Herzlich bedanken möchten wir uns bei der Firma Strohmann aus Münster und der Firma Landmännen Bozita. Ebenfalls Danke an den anonymen Spender, der 200 kg Futter gesponsert hat.

Unglaublich, was seit unserem Spendenaufruf in den Sammellagern eingetroffen ist. Euch allen möchten wir von ganzem Herzen danken. Ihr habt uns so großartig unterstützt, habt Pakete mit Decken und Futter gesendet, habt Euer Hundezubehör sortiert und auch die PROA Katzen wurden nicht vergessen.

Weiterlesen: Endspurt Spendentransport 2

Toller Einsatz für unsere Fellnasen

08.10.2015
team adoptionsweDrei Tage haben Minerva und das Team der Freiwilligen der PROA engagiert, voller Enthusiasmus und Einsatzbereitschaft im Parque del Retiro im Herzen Madrids mit einem großen Stand am Adoptionswochenende teilgenommen.

alvin acqua adoptionswe 02Interessierten Besuchern wurde die Arbeit des Tierschutzvereins und vor allen Dingen auch einige der vierbeinigen Tierheiminsassen vorgestellt. Acqua, Alvin, Arti, Tula, Nena – alle haben sich stellvertretend für ihre Kumpel im Tierheim vorbildlich verhalten und gezeigt, dass sie sehr menschenbezogen sind und sich so sehr nach ihren Menschen sehnen.

Weiterlesen: Toller Einsatz für unsere Fellnasen

Endspurt Spendentransport

spenden weraErneut sind weitere Sachspenden eingetroffen. Ein herzliches Dankeschön an Wera K. und ihre Freunde, die erneut tatkräftig gesammelt haben und neben Futter auch Zubehör wie Leinen, Halsbänder, aber auch Futternäpfe und Futterständer zusammengetragen haben. Kein Spendentransport, der nicht großzügig von den Frauen bedacht wird.

spendenjonEbenfalls sind noch zwei Patenpakete eingetroffen. Eines für unseren Galgo Jon, der demnächst alleine bei der PROA sein wird. Um ihm den Winter ein wenig angenehmer zu gestalten, wurde für ihn ein Paket mit Mäntelchen, warmer Decke und jeder Menge Leckereien auf den Weg gesendet. Danke Jeanette S.  Lucero und Deus wurden auch erneut von ihrer Patin Gerlinde H. bedacht. Da Lucero schon sehr alt ist, sein Magen nicht mehr alles verträgt, wurde extra für ihn auf magenschonende Leckerlies umgestellt. Auch hier möchten wir herzlich Danke sagen. Videos von der Übergabe werden gemacht.

Glück für Kater Felix

05.10.2015
Kater FelixEin besonderer Gast besuchte gestern das Restaurant, in dem ich arbeite. Plötzlich stand gegen 22 Uhr ein magerer schwarzweißer Kater in der offenen Tür,  schaute sich kurz um und kam zielstrebig hineingestiefelt. Er strich uns um die Beine und schaute sich im ganzen Raum um. Ein Freigänger aus dem Ort? Hm. Zum einen vermisste ich die natürliche Scheu, die die meisten Freigänger zeigen, zum anderen wirkte der Kater wirklich hungrig und irgendwie auf der Suche.

Weiterlesen: Glück für Kater Felix

„Heißer Herbst“ für unsere spanischen Tierschützer

adoptionswochenende 2015Gleich zwei Großereignisse innerhalb von nur 14 Tagen stehen für unsere spanischen Freunde im Oktober in Madrid auf dem Terminplan.

Vom 2. bis zum 4. Oktober 2015 nehmen sie an dem von der Madrider Regierung organisierten Adoptionswochenende im Parque del Retiro teil.

Dort haben sie die Möglichkeit außerhalb der Tierheimmauern einem breiten Publikum unsere Schützlinge vorzustellen und allgemein über Tierschutzarbeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Haustieren aufzuklären. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter des Tierheims opfern dafür ihre Freizeit, viele helfende Hände sind nötig, um Katzen und Hunde zu transportieren, sie im Pavillon vor Ort zu betreuen und die Besucher mit Informationen über das Tierheim, die Tiere selbst und die Arbeit für die Tiere zu versorgen.

Weiterlesen: „Heißer Herbst“ für unsere spanischen Tierschützer

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Veranstaltungen & Events
Infos per Klick auf den Kalender

dezember 2018 kalender

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok