tsfellwechselheader

 

Barci´s traurige Geschichte…

24.04.2019

barci01Barci haben wir von einem Mann übernommen, der nicht mehr in der Lage war, sich um sich, geschweige um einen Hund zu kümmern. Fast 10 Jahre war die Hündin sein einziger Halt, seine einzige Konstante, wurde dabei aber leider auch immer mehr vernachlässigt.

Vor 2 Wochen wurden wir von Menschen aus seinem Umfeld um Hilfe gebeten, jedoch sind Hilfsangebote an den Besitzer fehlgeschlagen, wurden abgelehnt oder gänzlich ignoriert. Umso mehr hat es uns gefreut, dass die zuständige Hausärztin des Mannes ihn zur endgültigen Abgabe von Barci überreden konnte und der Mann sich selbst auch ins Krankenhaus begab, um sich helfen zu lassen. Der Mann ist in der letzten Woche verstorben, ein Ende, dass so keiner erwartet hätte und dass uns sehr Leid tut. Über Umwege kam Barci dann letztendlich doch in unsere Obhut, es ist wirklich schön, wie der Tierschutz hier im Norden so gut untereinander vernetzt ist. Um Barci kümmern wir uns jetzt und versuchen, ihr einen wundervollen Lebensabend zu bereiten.

barci03Barci kam mit einer schweren Blasenentzündung, sie urinierte Blut, hatte permanenten Harndrang und setzte sich alle paar Meter ab, um diesem nachzukommen. Ihre Vulva ist geschwollen, was evtl. auf Harngries oder Steine schließen lässt. Beim Röntgen haben wir nichts finden können, deshalb wird Barci die Tage geschallt. Barci ist 2007 geboren, somit bereits 12 Jahre alt. Ihre Knochen schmerzen fürchterlich, sie wurde auf Schmerzmittel gesetzt und wir werden sehen, was das Röntgenbild in der kommenden Woche zum Vorschein bringen wird. Auch ist Barci bis auf die Knochen abgemagert. Obwohl Barci unglaubliche Schmerzen hat, ist sie für jede Zuwendung und Streicheleinheit dankbar. Sie ist nur lieb, lässt geduldig alle Untersuchungen über sich ergehen und nimmt auch ihre Medikamente mit etwas Zuspruch meist anstandslos. Sie geht total gerne spazieren, natürlich bestimmt sie das Tempo, sie genießt die Sonnenstrahlen im Garten und liegt natürlich für ihr Leben gerne auf dem Sofa und im Bett der Pflegemama. Barci ist verträglich mit allen Vierbeinern, ob groß, klein, Rüde oder Hündin, möchte mit jedem Vierbeiner Kontakt aufnehmen und fordert auch noch immer zum Spielen auf. Jagdtrieb zeigt sie keinen mehr.

barci02Wir hoffen sehr, dass sich für Barci noch ein schönes Zuhause finden lässt, wenn alle Untersuchungen abgeschlossen sind und wir sagen können, was auf die zukünftigen Besitzer zukommen wird. Barci wird es egal sein, sie genießt ihr Leben gerade in vollen Zügen und es scheint, dass ihre Schmerzen dabei auch nur Nebensache sind. Barci hat eine so unbändige Lebensfreude, dass man ihr einfach stundenlang zusehen könnte, wie sie selbst die kleinsten Dinge des Lebens als etwas Einzigartiges und ganz großes bestaunt. Ihr möchtet wissen, wie schön Leben sein kann, welche positiven Energien dabei fließen können? Dann lernt Barci kennen, sie zeigt es Euch, auf ihre ganz besondere, wunderbare und berührende Art.
___________________________________________

 Barci haben wir am 30.04.2019 über die Regenbogenbrücke begleitet. Sie hatte ein Osteosarkom, das bereits gestreut hatte....

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Termine & Veranstaltungen

Nächster, geplanter Transport: 07.12.2019

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok