tsfellwechselheader

 

Newsarchiv

Pluto - * 2008 - † 04.11.2019

Pluto Regenbogen

„Wenn Du an mich denkst,
erinnere Dich an die Stunde,
ich welcher Du mich am liebsten hattest.“
(Rainer Maria Rilke)

So still und leise, wie Pluto durchs Leben ging, hat er sich gestern auf die Reise über die Regenbogenbrücke gemacht – ganz ohne Aufhebens hat er sich wie gewohnt in sein geliebtes Körbchen gelegt, um dort ganz friedlich einzuschlafen und erst in der anderen Welt seine Augen wieder zu öffnen und dort ein Leben ohne Ängste, Sorgen, Schmerzen und Scheu führen zu können.

Pluto wollte sein ganzes Leben unauffällig sein, niemals die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sich dabei aber geborgen und geliebt fühlen.

Diesen Lebenstraum haben ihm seine Menschen in Madrid nach vielen Jahren als Straßenhund und im Tierheim in seinen letzten Jahren erfüllt. Er durfte bei ihnen ganz er selber sein: der scheue, zurückhaltende, ruhige Pluto, der am glücklichsten war, wenn er in seinem Korb lag, seine Menschen um sich wusste und sein Leben den geregelten Gang ging, der ihm keine Ängste und Sorgen verursacht.

Wir trauern mit seinen Menschen um Pluto und sind in aller Trauer unendlich froh, dass Pluto einen so wunderbaren Tod hatte, der ihn ganz sanft zur großen grünen Himmelswiese gelangen ließ.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Louise W. für die jahrelange treue Patenschaft für Pluto. (UB)

Update Fenix

IMG 20190922 WA0020Nachdem das Schicksal von Fenix so einige berührt hat, haben wir, dank der Hilfe der „Galgo Info“ und der Weihnachtswichtelgruppe „Galgos – spanische Seelenhunde“ eine regelrechten Versorgungsplan für Fenix aufstellen können. Es sind sogar bereits erste Gelder für den Rüden geflossen. So konnten wir auch die Bitte gegenüber Minerva aussprechen, den freundlichen Rüden aus dem bereits sehr vollen Auffanglager ihrer Tierschutzkollegin zu übernehmen. Die anderen Hunde kann sie immer recht gut verteilen, nur für Fenix hat sich bis dato nicht das richtige Shelter gefunden. Dank der Hilfe unseres treuen Mitglieds Renate, die bereits seit vielen Jahren immer ein akutes Notfellchen der PROA mit einer monatlichen Patenschaft von 50 Euro unterstützt, aus eigenen Reihen ebenfalls eine monatliche Patenschaft von 15 Euro abgeschlossen wurde, sind die monatlichen Futterkosten für Fenix soweit gedeckt. Nun geht es an die Physiotherapie, damit an den richtigen Stellen Muskulatur aufgebaut und an anderer Stelle somit Entlastung im Bewegungsapparat entstehen kann.

Dank der „Galgo Info“ ist die Erstvorstellung von 84 Euro zur Physiotherapie bereits bezahlt, ebenfalls spenden sie ein eigens für Fenix passendes Geschirr, damit er beim Spaziergang entlastet werden kann. Bei einem gemeinsamen Windhundspaziergang konnte Marie von der „Galgo Info“ selbst gemachte Rumkugeln gegen einen kleinen Obolus für Fenix tauschen, so sind da auch wieder 10 Euro in sein „Sparschwein für Physiotherapie“ gewandert.

IMG 20191101 WA0011Die Weihnachtswichtelgruppe „Spanische Seelenhunde“ stellt unseren Fenix nun separat vor, um für ihn ebenfalls ein paar Euro zu sammeln, die seine Physiotherapie unterstützen, denn damit möchten wir Minerva nun nicht im Regen stehen lassen, denn Fenix ist gestern, 1.11.2019 ins Tierheim der PROA gezogen. Gerne kann sich über die Gruppe an den Kosten zur Physiotherapie beteiligt werden, auch freuen wir uns über weitere, monatliche Paten für Fenix, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat. Unser Plan ist es, ihn nun eine Weile regelmäßig zur Klinik zu bringen, bis seine Schmerzen und Probleme im Bewegungsapparat sich deutlich gebessert haben und er wieder unbeschwert durchs Leben laufen kann. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlichst bei allen bedanken, die den Umzug von Fenix in die PROA überhaupt erst ermöglicht haben. Ihr seid echt SPITZE!!!

Wir danken ganz herzlich allen Spendern/innen:

  • Rebecca B.: - 10,00 € (Physiotherapie - Verkauf Rumkugeln)
  • Galgo Info De: - 84,00 €
  • Renate H.: & Corina K.: - 60,00 €(Physiotherapie - Verkauf Rumkugeln)
  • Peter G.: - 40,00 € (Physiotherapie - Verkauf Rumkugeln)
  • Michael R.: - 35,00 €
  • Marlies M.: - 20,00 €
  • Elke S.: - 70,00 €
  • Dr. Med. Ursula K.-L.: - 100,00 €
  • Bettina M.: - 50,00 €
  • Organisation um den Galgomarsch in Berlin: 100,00 €

Raquel 1 & Raquel 2, oder wen haben wir denn nun da?

IMG 20191101 WA0013Dass die Jagdsaison in Spanien in vollem Gange ist, erleben unsere Tierschützer vor Ort gerade mehr als schmerzlich. An allen Ecken, in der Stadt, auf dem Land, nahe der Autobahn oder im Industriegebiert, überall trifft man auf sie – die herrenlosen, zurückgelassenen und ausgesetzten Galgos. Eigentlich hatte Minerva die Übernahme einer hellen, recht scheuen Galga zugesichert, die eine befreundete Tierschützerin Namens Raquel nun schon längere Zeit beobachtet und gerne sichern möchte. Doch leider ist die Hündin bis dato nicht standorttreu und wandert viel umher. Eine Sicherung war somit noch nicht möglich, dafür aber haben die Tierschützer 3 weitere Galgos aufgefunden und in ihre Obhut genommen. Diese sind nun gestern, 1.11.2019 ins Tierheim der PROA übergesiedelt.

IMG 20191101 WA0012Raquel, die laut der Spanier fast genauso aussieht, wie die scheue Hündin, die bisher noch auf sich alleine gestellt ist, hat somit großes Glück gehabt, auch wenn das spanische Team hier einer Verwechslung auf den Leim gegangen ist. Sie darf sich nun in Sicherheit wägen und wird demnächst auf unseren Vermittlungsseiten vorgestellt.

Ebenfalls umherstreunend aufgegriffen wurde Amparo, eine bildhübsche, freundliche Galga, der man noch schnell den Chip unfachmännisch entfernt hat, damit man sie nicht zurückverfolgen kann. Im Schlepptau hatte Amparo die kleine Viana, noch etwas durch den Wind und verunsichert, wird sie nun im Tierheim der PROA zur Ruhe finden.

IMG 20191101 WA0014Auch nicht gesucht, aber ebenfalls gefunden wurde der freundliche Rüde Carpio. Auch er befindet sich bereits in der PROA Quarantäne und wird demnächst auf unseren Vermittlungsseiten vorgestellt.

Noch immer die Hoffnung nicht aufgegeben, Raquel 2 gut und unversehrt zu sichern haben die Tierschützer von Ort im Süden Spaniens. Mittlerweile konnte eine Lebendfalle aufgestellt werden, in der Hoffnung, die Hündin nimmt sie an. Wir werden berichten…

Notfellchen Shiva - traurige Realität...

IMG 20191030 WA00628 Jahre hat Shiva in einer Familie verbracht, nun kommt sie nächste Woche zurück ins Tierheim der PROA. Ihr Besitzer ist verstorben, dem Rest der Familie ist es nicht mehr so wichtig, wie sich Shivas Zukunft nun gestalten wird, somit soll sie schnellstmöglich zurück zur PROA. Neben dem Verlust und der Trauer um ihr Herrchen, muss sie sich nun auch noch komplett neu orientieren und den gemütlichen, warmen Platz im Zuhause gegen die Gitterstäbe im Tierheim tauschen…

IMG 20191030 WA0069Shiva ist eine absolut liebe, freundliche und mit allem und jedem verträgliche Hündin, die auch mit Kindern aufgewachsen ist und diese sehr liebt. Alleine bleiben müsste sie vielleicht noch lernen, das macht sie etwas nervös, dabei macht sie aber nichts kaputt, sie kennt es einfach nicht, da ihr verstorbener Besitzer sie fast überall mit hin genommen hat.

IMG 20191030 WA0064Shiva wird demnächst auf unseren Vermittlungsseiten mit ausführlichen Infos zu finden sein. Vielleicht klappt es ja und wir finden für die liebevolle, sanfte Hündin noch zum kommenden Transport ein schönes Zuhause oder einen Pflegestelle.

Unterstützung für die „Straßenhunde“ in Oldenburg – wir sammeln wieder…

k dog 2410332 1920Fast 1 Jahr ist es her, dass wir mit einer Tierärztin in Oldenburg auf der Straße waren, um bedürftigen Menschen mit ihren Tieren zu helfen. Aus dem ursprünglichen Tag in Oldenburg ist ein Selbstläufer geworden. Wir haben uns mit dem Café CaRo in Oldenburg zusammengetan, dort kennt man uns mittlerweile und sollte Hilfe benötigt werden, ruft man uns kurzerhand an. So haben wir über das Jahr verteilt immer wieder besorgte Tierbesitzer in Oldenburg abgeholt und zu unserer Tierarztpraxis gebracht, damit ihre Tiere behandelt oder gar operiert werden konnten. 

Doch nicht ein jedes Tier ist krank, vielen fehlt es einfach an Unterstützung allgemein. Hier möchten wir dieses Mal ansetzen und hoffen auf Eure Hilfe. Wir möchten mit den ganz alltäglichen Dingen wie warme Kleidung für die Menschen und Futter für die Tiere unterstützen. Somit bitten wir Euch, schaut doch mal nach, ob Ihr tatsächlich noch all die Winterkleidung benötigt, oder ob dort die ein oder andere Jacke ist, die schon seit Ewigkeiten keine Beachtung mehr findet und somit einen anderen Menschen wärmen kann. Wir würden uns freuen, die Sachen zur Adventszeit in Oldenburg an die Frau/den Mann/ den Hund/ die Katze weitergeben zu können.

Für die Menschen:

• Gut erhaltene Winterkleidung, vor allem gefütterte Jacken, Mützen, Schals und Handschuhe. Die Sachen sollten sauber, nicht verschlissen und in gedeckten Farben sein.
• Isomatten, Decken
• Schlafsäcke

Wir brauchen für die Tiere:

• Hunde und Katzenfutter / feucht und trocken
• Leckerchen und Kauartikel für Hunde & Katzen
• Hundezubehör wie warme Decken, Thermomatten, Mäntelchen, Leinen und Halsbänder, vor allem Leuchties in allen Größen
• Hundespielzeug

Natürlich nehmen wir auch jeden Euro dankend an, den Ihr entbehren könnt. So können wir selbst Futter kaufen, wenn Ihr das Postporto lieber sparen möchtet und in Futter investieren wollt. Mit Eurer Spende wird aber auch gewährleistet, dass wir in 2020 wieder Tiere in Not in Oldenburg abholen und in der Kleintierpraxis in Obenstrohe behandeln, gegebenenfalls auch operieren können.

Bitte sendet die Sachen gerne an die Vereinsadresse:

TS FellWechsel e.V.
Am Ahrensberg 11
26316 Varel

Für Geldspenden steht das Vereinskonto oder

Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. Bei Paypal achtet doch bitte darauf, dass Ihr als Freund überweist, dann fallen keine unnötigen Gebühren an.

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41

Wir sammeln bis Ende November und danken Euch ganz herzlich für Eure Unterstützung!

Ihr habt Fragen, dann meldet Euch unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir danken ganz herzlich den Spendern/innen:

  • Verena P.: - 24,00 €
  • Ruth W.: - 50,00 €

 

 

zurueckbutton

Spendenkonto:

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Kontakt:

TS FellWechsel e.V.
Petra Hörmann
Telefon: 04456 / 918127
Nicole Zinn
Mobil: 0172 / 2125142

info@ts-fellwechsel.de

Termine & Veranstaltungen

Nächster, geplanter Transport: 07.12.2019

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok