tsfellwechselheader

 

GlücksFelle

 

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.

Roger Andrew Caras (1928 - 2001), Präsident des brit.Tierschutzvereins

 

 

GlücksFelle 2019

Nuts, Savanna & Susi

nutsSavanna1susi

Nuts lebte mehr schlecht als recht mit drei weiteren Chihuahuas in Spanien bei einem Mann, der dachte, er könne mit den kleinen Hunden einen schnellen Euro machen. Gut, dass er eines besseren belehrt wurde und die Hunde im Tierheim der PROA abgegeben hat. Sonnenschein Nuts, die in der neuen Familie nun Amy heißt, hat durch ihre offene, freundliche und unkomplizierte Art ganz schnell die Herzen aller erobert und wird sich nun ihr Zuhause mit einem weiteren Chihuahua teilen und auch an allen sportlichen Aktivitäten teilnehmen, sofern Amy das möchte.

Savanna hat lange Zeit vergebens im Tierheim PROA gewartet, bis sich ein Zuhause in Spanien finden ließ. Leider sollte es nicht ihr endgültiges Heim werden, denn nach wenigen Wochen kam Savanna zurück. Nun hat sie endlich ihr Ticket erhalten und darf zu Maggie, ebenfalls eine ehemalige Hündin der PROA reisen. Ihr Herrchen hat ein großes Herz für Schäferhunde und so rückt man ein wenig zusammen und nimmt Savanna in den Kreis der Familie.

Susi wurde von einem anderen Verein übernommen.

Candela, Blanca & White Prince

candela01blancawhity

Candela hat ihr bisheriges Leben bei einem Jäger verbracht, sicherlich einige Welpen geboren und jagdlich gute Erfolge erzielt. Mit neun Jahren wurde sie nun zu alt und konnte somit ins Tierheim der PROA ziehen. Hier hat sie nicht lange gewartet, sie konnte zeitnah ihr Köfferchen packen und in eine Pflegestelle ziehen. Sechs Monate verbrachte sie dort, bis sich das richtige Zuhause finden ließ. Mit ihrem neuen Frauchen und einem weiteren Artgenossen betreibt Candela nun eine kleine Pension und ist für den freundlichen Empfang zuständig.

Blanca, nun Lilly wurde streunend in den Straßen von Spanien aufgegriffen. Die weiße Schönheit hat somit eine Vergangenheit, die uns niemals bekannt werden wird. Sicherlich kommt sie aber von einem Jäger, wie die meisten Galgos in und um Madrid, die den Weg zur PROA finden. Blanca konnte in eine Pflegestelle in Deutschland reisen, hier wurde sie bestens auf ein Leben in Haus und Familie vorbereitet, bis sie nun ihr eigenes Zuhause gefunden hat. Blanca begleitet nun Freundin Grace und eine Tierärztin durchs Leben.

White Prince wurde in den Feldern um Madrid in einem ziemlich schlechten Allgemeinzustand gefunden. Ein paar Tage intensive Betreuung in einer Tierklinik ließen den kleinen Rüden aber schnell wieder genesen. Sein Fahrschein in eine eigene Familie ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten. So wird er zukünftig eine vierbeinige Freundin an seiner Seite haben, mit der er im Sommer auf einem Campingplatz lebt und sich als stolzer Kioskbesitzer ausweisen darf und im Winter ein kleines Häuschen mit Garten bezieht.

Peach & Willow

PeachWillow

Peach & Willow wurden von einem anderen Verein übernommen.

Maya

Maya

Maya (Frau Meyer) war ein kleines Häufchen Elend, als sie nach Deutschland kam. Die Eltern eines unserer Teammitglieder haben sich Maya angenommen, sie liebevoll betreut und ihr Geborgenheit und Liebe geschenkt. Da Maya isoliert, nur mit vielen weiteren Chihuahuas aufgewachsen war, stellte die Trennung für Maya anfänglich eine große Belastung dar. Jeden Abend zur Bettgehzeit weinte sie nach ihrem Rudel, die Sehnsucht schlug ihr sogar auf die Gesundheit. Doch der kleine Rüde der Familie und die Pflegemama haben sich mit Liebe und Geduld der kleinen Maya angenommen und wenn man sie nun glücklich und zufrieden durch den Garten pesen sieht, geht einem das Herz auf. Ein kleiner Hund, aber eine große Persönlichkeit, die sich zum allerfeinsten Wegbegleiter entwickelt hat, logisch, dass sie bleibt!

Golfo & Gambio

GolfoGambio

Golfo & Gambio haben in Spanien ein Zuhause gefunden.

Ole & Gaspar

OleGaspar

Ole wurde jagdlich geführt, der Jäger hat sie persönlich abgegeben, als sie nicht mehr gebraucht wurde. Umso mehr freuen wir uns, dass Ole nun unsere Vereinstierärztin in NRW begleitet, denn sie und ihr Mann haben sich unsterblich in unsere Ole verliebt. Als Sonya wird sie nun nach in ein neues Leben begleitet, ohne Hetze und Eile, das Tempo bestimmt Ole/Sonya.

Gaspar kommt von der Straße. Er wurde in Sevilla aufgefunden und zu unseren spanischen Tierschützern gebracht. Er hat schon eine ganze Weile warten müssen, bis jemand sein Herz an ihn verloren hat. Dann der Schock, kurz vor Ausreise, Gaspar hat einen Leishmaniose Titer. Aber auch das hielt sein neues Frauchen nicht von der Adoption ab und mit Gaspar zog der zweite PROA Hund bei ihr ein.

Grace, Pancho & Bijou

gracepanchoBijou

Grace & Pancho haben über einen befreundeten Verein ein Zuhause gefunden.

Bijou hat durch ihre unkomplizierte und freundliche Art viele Herzen für sich gewinnen können. Im neuen Zuhause hat sie jedoch einen Vierbeiner von ihren Qualitäten überzeugen müssen, aber auch das ist Bijou problemlos gelungen. Nun werden die Menschen von 8 Beinchen durchs Leben begleitet.

Figón, Calvin & Torera

FigonCalvintorera

Figón, Calvin & Torera wurden von einem anderen Verein übernommen.

Yorie, Brugal, Ines & Esquiva

YoriebrugalinesEsquiva

Yorie, Brugal, Inés & Esquiva wurden von einem anderen Verein übernommen.

Carlotta & Dixon

CarlottaDixon

Carlotta hat ein hartes und entbehrungsreiches Leben hinter sich. Bevor sie ins Tierheim der PROA kam, wurde sie in der Tötung in Toledo abgegeben. Hochtragend, doch ihre Babys sind spurlos verschwunden. Gott sei Dank gehört dieses Leben nun der Vergangenheit an. Carlotta hatte die Chance auf eine Pflegestelle und im 2ten Anlauf dann auch ihr Zuhause gefunden. Menschen, die sie so lieben wie sie ist und auch mit ihrer angeschlagenen Gesundheit zurechtkommen. Carlotta hat einen neuen Weg eingeschlagen, begleitet von Menschen mit bedingungsloser Liebe.

Dixon kam aus der Perrera in Toledo zur PROA. Warum der kleine Zausel abgegeben wurde oder was er bis dato erlebte, wissen wir nicht. Charakterlich hat es ihn geprägt und so haben wir lange suchen müssen, bis sich die richtigen Menschen für Dixon gefunden haben. Umso erfreulicher ist es, dass Dixon auch in der Nähe bleibt, ein Krefelder Zoomitarbeiter wird und nach Eingewöhnung auch der Kontakt zur Pflegemama bestehen bleibt.

Caven & Mateo

CavenMateo

Caven holten unsere spanischen Tierschutzkollegen aus der Tötung. Freundlich, anhänglich, sehr menschenbezogen und mit einem ganz feinen Gefühl für seine vierbeinigen Freunde hat er dennoch eine Weile warten müssen, bevor genau seine Menschen ihn entdeckten. Ein Norddeutscher Jung ist Caven nun und lebt mit einer Hundedame zusammen, die genau einen Partner wie Caven an ihrer Seite gebraucht hat. Das seine Menschen dem „Caven Fieber“ verfallen sind, muss eigentlich nicht erwähnt werden, sie lieben ihren sanften Jungen über alles.

Mateo hat viele Jahre nichts anderes als die grauen Mauern der Tötungsstation gesehen, bis Minerva ihn endlich ins Tierheim der PROA übernahm. Mit Sicherheit hat das Schicksal es gut mit Mateo gemeint, denn recht zeitnah durfte er nach Deutschland in eine Pflegestelle reisen. Hier hat der kleine Charmeur all seinen Charme spielen lassen und zu 100% von seinen Qualitäten überzeugt. Mateo bleibt, hat tolle Menschen und eine kleine Hundefreundin an seiner Seite.

Pipo & Tino

PipoTino

Pipo haben die spanischen Kollegen von der Straße aufgelesen. Ein freundlicher, kleiner und aktiver Rüde, der auch in Spanien seinen neuen Wirkungskreis gefunden hat.

Tino kommt aus der Tötungsstation und ist im März in ein eigenes Zuhause gereist, allerdings mit Probezeit, damit man sehen konnte, wie Tino mit dem Chihuahua auskommt, der dort bereits lebt. Probezeit bestanden, Tino bleibt, die beiden Hunde sind ein Dreamteam.

Tizona

Tizona

Tizona hat ihre Familie schnell von ihren Vorzügen überzeugt und wird ihre neuen Menschen zukünftig auch auf Mittelalterliche Märkte begleiten.

Manu & Roseta

ManuRoseta

Manu und Roseta wurden von einem anderen Verein übernommen.

Galleta, Santos & Grisette

galletaSantosGrisette

Galleta hat 8 Jahre im Tierheim verbracht, bevor sie nun in Spanien ein Zuhause gefunden hat. Wir sind unsagbar froh darüber, dass Galleta das Tierheim doch noch verlassen konnte.

Santos hat im Eiltempo, fast ohne Rast und Stop den Einzug ins Tierheim gegen ein eigenes Zuhause getauscht.

Grisette hat nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen Aussehen für Begeisterung gesorgt. Sie hat sich ganz schnell in das Herz ihres neuen Herrchens geschlichen und so konnte auch Frauchen keine Gegenargumente mehr bringen und Grisette durfte als neues Familienmitglied Einzug halten. Das Leben in Spanien bei einem Jäger gehört nun der Vergangenheit an.

Sonya & Chispa

sonyachispa

Sonya wurde vom Jäger in einer Perrera abgegeben, sie wurde nicht mehr gebraucht. Minerva nahm das hübsche, etwas zurückhaltende Mädchen in der PROA auf, von dort aus ging es relativ zeitnah auch nach Deutschland in eine Pflegestelle. Auch dort machte die ausgesprochen hübsche Galga nur kurz Rast, bevor sie dann endgültig in ein wunderschönes Zuhause, mit windiger Freundin, ziehen durfte.

Chispa hatte ihr bisheriges Leben in einem Zuhause verbracht, bis ihr Besitzer erkrankte und sie zur PROA brachte, damit man sich um sie kümmern und ihr ein neues Zuhause suchen kann. Eine Pflegestelle wurde recht zügig gefunden und so konnte Chispa sich in aller Ruhe auf ihre neuen Menschen vorbereiten. Chispa bleibt ein norddeutsches Mädchen und macht nun Varel unsicher.

 

Morena & Valentin

MorenaValentin

Morena & Valentin wurden von einem anderen Verein übernommen.

Zazou

Zazou

Zazou, die einfach in der Tötung von Toledo abgegeben wurde, hat nicht lange auf ein Neues Zuhause warten müssen. Das hübsche Strubbelmädchen hat sich ihren tollen und einfachen Charakter behalten, so hat sie auch ganz schnell das Herz ihrer neuen Hundemama für sich gewonnen und wird nun als Einzelprinzessin, aber mit viel Hundekontakt, im neuen Zuhause verwöhnt.

Orion & Santi

Orionsanti

Orion hat ein trauriges Leben bei einem Jäger gefristet, bis er ins Tierheim der PROA kam. Auch hier hat er lange warten müssen, bis sich Pointerliebhaber gefunden haben, die sich spontan als Pflegestelle angeboten haben, weil Orion auch im Tierheim sehr litt und einen Menschen an seiner Seite vermisste. Orion, wie soll es anders sein, hat in Kürze von seinen Qualitäten überzeugt und Pflegemamas Herz für sich gewonnen. Er darf bleiben!

Santi kommt aus der Tötungsstation in Toledo, aus welchen Gründen auch immer er dort abgegeben wurde, es lag ganz sicher nicht an Santi. Er ist ein Herz, ein unglaublich liebenswerter, menschenbezogener Hund, freundlich mit allen Artgenossen und absolut problemlos. Lange haben seine Menschen mit ihm geliebäugelt, nachdem er dann in Deutschland in einer Pflegestelle angekommen war, wurde er auch zeitnah besucht und ganz schnell stand fest, Santi soll die Familie zukünftig ergänzen.

 

zurueckbutton

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok