tsfellwechselheader

 

GlücksFelle

 

 

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.

Roger Andrew Caras (1928 - 2001), Präsident des brit.Tierschutzvereins

 

 
 

Sonya & Chispa

sonyachispa

Sonya wurde vom Jäger in einer Perrera abgegeben, sie wurde nicht mehr gebraucht. Minerva nahm das hübsche, etwas zurückhaltende Mädchen in der PROA auf, von dort aus ging es relativ zeitnah auch nach Deutschland in eine Pflegestelle. Auch dort machte die ausgesprochen hübsche Galga nur kurz Rast, bevor sie dann endgültig in ein wunderschönes Zuhause, mit windiger Freundin, ziehen durfte.

Chispa hatte ihr bisheriges Leben in einem Zuhause verbracht, bis ihr Besitzer erkrankte und sie zur PROA brachte, damit man sich um sie kümmern und ihr ein neues Zuhause suchen kann. Eine Pflegestelle wurde recht zügig gefunden und so konnte Chispa sich in aller Ruhe auf ihre neuen Menschen vorbereiten. Chispa bleibt ein norddeutsches Mädchen und macht nun Varel unsicher.

 

Morena & Valentin

MorenaValentin

Morena & Valentin wurden von einem anderen Verein übernommen.

Zazou

Zazou

Zazou, die einfach in der Tötung von Toledo abgegeben wurde, hat nicht lange auf ein Neues Zuhause warten müssen. Das hübsche Strubbelmädchen hat sich ihren tollen und einfachen Charakter behalten, so hat sie auch ganz schnell das Herz ihrer neuen Hundemama für sich gewonnen und wird nun als Einzelprinzessin, aber mit viel Hundekontakt, im neuen Zuhause verwöhnt.

Orion & Santi

Orionsanti

Orion hat ein trauriges Leben bei einem Jäger gefristet, bis er ins Tierheim der PROA kam. Auch hier hat er lange warten müssen, bis sich Pointerliebhaber gefunden haben, die sich spontan als Pflegestelle angeboten haben, weil Orion auch im Tierheim sehr litt und einen Menschen an seiner Seite vermisste. Orion, wie soll es anders sein, hat in Kürze von seinen Qualitäten überzeugt und Pflegemamas Herz für sich gewonnen. Er darf bleiben!

Santi kommt aus der Tötungsstation in Toledo, aus welchen Gründen auch immer er dort abgegeben wurde, es lag ganz sicher nicht an Santi. Er ist ein Herz, ein unglaublich liebenswerter, menschenbezogener Hund, freundlich mit allen Artgenossen und absolut problemlos. Lange haben seine Menschen mit ihm geliebäugelt, nachdem er dann in Deutschland in einer Pflegestelle angekommen war, wurde er auch zeitnah besucht und ganz schnell stand fest, Santi soll die Familie zukünftig ergänzen.

 

zurueckbutton

nach-oben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok